Las Vegas

03_spacey-blurr

David & ich sind total uebermuedet, staendig fallen uns die Augen zu. Egal, wir fahren weiter. Die Sonne geht auf & augenblicklich fuehlt sich Dave’s Wagen wie ein Backofen von innen an.

heading to Las Vegas

heading to Las Vegas

Wir kommen in der Stadt an & versuchen unsere Freunde zu erreichen – keine Chance. Es ist zu frueh (!!!) Las Vegas ist wie Berlin-FHain. Keiner steht vor Mittag auf der nicht muss & irgendwie muessen das scheinbar nicht viele & erst recht keine Musiker. Also cruisen wir ein bischen durch die Stadt, Uptown & Downtown bis wir endlich eine Bar finden die schon offen hat. Wir trinken ein kuehles Bier & David erzaehlt mir von der Zeit, wie er hier aufgewachsen ist. Im Parkhaus sehe ich doch als erstes einen feuerroten Ford Mustang – Zeit fuer einen ersten Poserschuss.
Ford Mustang red

Ford Mustang red

Wir haben Glueck & erreichen Mike. Er wohnt mit seiner Freundin in einer Wohnung, die die sozialen Ansprueche eine Sozialbauwohnung in Kreuzberg nicht erfuellen wuerde. Egal Karl – Dave’s blaue Vitaminpillen, die angeblich wach machen sollen wirken einfach definitiv nicht, wenn man mit 96h & 5h Schlaf unterwegs ist. ich schaffe es jedoch einen schlafaehnlichen Zustand fuer eine halbe Stunde auf einer kleinen Wohnzimmercouch aus den 80ern zu erreichen. Nize. Wir fahren in die Thunderbirdlounge, um unseren Auftritt zu organisieren. Der Place gefaellt. Der Haustechniker ist der Killer an Kompetenz, Freundlichkeit & wirklich engagiert – der Abend laeuft. So viele Kuenstler, evtl ein bischen zu viele – alle kommunizieren untereinander nur die Besucher saehen sich sehr karg. Las Vegas bleibt wohl die Stadt von Tom Jones & Konsorten … oder? 05_flyer

Comments0

Kommentar schreiben

Popular artist