LA

02-david-pixley-aka-themuzzl3

Ich stehe am LAX & rauche eine Selbstgedrehte. Ich habe 5 Paketen „Schwarzen Krauser“ mitgebracht mit denen ich hoffe ueber den Monat zu kommen – Eno & Byrne gehen mir durch den Kopf. (Eno & Byrne – America is Waiting) Aber Amerika wartet nicht auf mich, ich warte – oder auch nicht, wir sind beide da. Hier & Jetzt. Der kontemporaeren Technik & Mr Zuckerberg sei Dank, erreiche ich David & er eroeffnet mir, dass ein Freund – Gary mich abholen kommen wird. Klappt wunderbar. Gary ist superfreundlich, herzlich & seine Augen leuchten. Es kommt mir so vor als ob jeder in diesem Land einen SUV faehrt oder einen Pickup. Ein bischen vermisse ich die typischen amerikanischen Strassenkreuzer, naja – verdammt lang, dass ich das letzte mal hier war. Wir fahren zu David in Richtung Laguna Beach. Wow. Das sieht hier ein bischen wie Schlumpfhausen aus. In einem wunderschoenen Tal erreichen wir Alliso Viejo. Ich begruesse David & seine Freundin Teri. Ich bin etwas uebernaechtigt aber das wird schnell weggefeiert. Ich habe als Begruessungsgeschenk eine Flasche „Berliner Luft“ mitgebracht,06_dave_bluft die natuerlich gekostet werden muss, sowie ich mich durch diverse fantasiereiche amerikanische Biersorten trinke. Wir runden das Begruessungsgelage mit einem Taco ab & nachdem Gary sich verabschiedet hat, inspizieren David & ich gegenseitig unsere Musikinstrumente. Nize. David hat die sonderbarsten Instrumente, die ich je gesehen habe. Ein umgebauter Kindersprachcomputer „Talking Whiz-Kid Plus“ & der ist wirklich Plus. Seltsame hinzugefuegte Schalter & Knoepfe lassen auf ein modifiziertes Inneres schliessen nebst zwei 3D-Postkarten-Augen, die einen unverholen aus dem Geraet anstarren. Eine aehnliche Variante davon in gelb mit Fluegeln & Krallen eines Gummidinos, ueberaus stylische schwarzweisse Kisten mit unzaehligen Kippschaltern & Potentiometern.

Daves weird Instrumentz 01

Daves weird Instrumentz 01


Daves weird Instrumentz 02

Daves weird Instrumentz 02

Ich bin etwas uebermuedet, da ich seit dem Liftoffevent to US in Berlin nicht viel geschlafen habe. Munshas Idee, ich koenne ja dann im Flieger schlafen, realisierte sich ebenfalls nicht, da meine Gedanken in Geschwindigkeit der Turbinen rasten.
Nach einer sehr kurzen Nacht finde ich meinen Tabak draussen auf Davids & Teris Terasse. Teri hat Kopfschmerzen, was meines Erachtens nach eher an der Berliner Luft liegt. Nach einer Weile finde ich jedoch heraus, dass es die Lederfarbe ist mit der ich meine kleine Reisetasche gefaerbt habe. Teri bittet uns aufzubrechen & so machen wir uns nach einer kurzen Erfrischung im Jakusie auf den Weg nach Las Vegas in die hereinbrechende Nacht. Wir fahren die Nacht durch & machen einen kurzen Zwischenstop in Baker, wo ich auf ein unglaubliches Getraenk stosse, dass wohl unvermeindlich das Lieblingsgetraenk meines Sohnes Ed Flash werden wuerde.
Bacon Soda

Bacon Soda

Bacon Soda with Chocolate. Noch ein paar Meilen auf dem Freeway 15 durch die Mojave Wueste & wir erreichen Nevada.

Comments0

Kommentar schreiben

Popular artist